Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen der Verwaltung

Mitteilung des Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Steigende Waldbrandgefahr in Hessens Wäldern
- Mittlere bis hohe Waldbrandgefahr am Wochenende -

Das Umweltministerium warnt angesichts des anhaltend heißen Wetters vor einer hohen Waldbrandgefahr und bittet alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Derzeit besteht flächendeckend mittlere bis lokal sehr hohe Waldbrandgefahr. Ursache hierfür sind die sehr hohen Temperaturen und die in den letzten zwei Wochen ausgebliebenen Niederschläge. In Wäldern, in denen durch die Waldschäden der letzten Jahre größere Freiflächen entstanden sind, besteht durch die stärkere Sonneneinstrahlung und dort verbliebenes Reisig eine besondere Gefährdungssituation. Aufgrund des vergleichsweise kühlen Frühjahrs gab es bisher erfreulicherweise nur wenige Waldbrände in Hessen. Ab Sonntag oder Montag wird mit Niederschlägen und einem deutlichen Temperaturrückgang gerechnet, was zu einem Rückgang der Waldbrandgefahr führt.

Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird. Für die im Einzelfall erforderliche Schließung von Grillstellen in besonders brandgefährdeten Waldgebieten bzw. Waldrandbereichen wird bereits jetzt um Verständnis gebeten.

Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Es sollten ebenfalls keine Zigarettenkippen aus fahrenden Autos geworfen werden.

Alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Im Falle eines Waldbrandes müssen die Wege für die Feuerwehr frei sein. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren.

Weiterlesen

Hinweis

Altpapiersammlung abgesagt

Die Altpapiersammlung des TSV Reichenbach am Samstag, 26.06.2021, findet leider nicht statt.

 

Weiterlesen

Mitteilung

Dienstzeitregelung des Standesamtes am 24.06.2021


Das Standesamt der Gemeinde Lautertal bleibt am
Donnerstag, den 24. Juni 2021
wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

Wir bitten die Bevölkerung um Kenntnisnahme.


Lautertal, den 15.06.2021
Der Gemeindevorstand
der Gemeinde 
Lautertal (Odenwald)

Andreas Heun
Bürgermeister

 

Weiterlesen

Mitteilung

Angebot eines Corona-Testzentrums

im Rathaus der Gemeinde Lautertal, Nibelungenstraße 280.
Zu nutzen ist der hintere Eingang des Rathauses.
Nur mit Terminvergabe unter der Nummer: 06254-9434536.
------------------------------------
Herr Krauß, Apotheker und Inhaber der Felsberg-Apotheke im OT Reichenbach, bietet mit seinem geschulten Team, eine Möglichkeit zur Testung auf das Corona-Virus.
Das Testzentrum befindet sich im Rathaus der Gemeinde Lautertal, Nibelungenstraße 280, Zimmer EG 07.
Die Testzeiten werden zunächst, wie folgt festgesetzt:
(Änderungen sind möglich und werden zeitnah mitgeteilt)

Montags: 15:00 h bis 19:00 h.
Dienstags: 15:00 h bis 18:00 h.
Mittwochs bis einschließlich sonntags: 8:00 – 12:00 h.

Der offizielle Start ist am Freitag, dem 23.04.2021, um 8:00 h.

 

Weiterlesen

Mitteilung des Ordnungsamtes

Bauarbeiten - Telekom verlegt Kabel

Wegen Kabelarbeiten der Telekom kommt es entlang der Nibelungenstraße in den kommenden Tagen zu Verkehrsbehinderungen. Betroffen ist der Abschnitt vor den Hausnummern 108a und 110a in Elmshausen sowie in Höhe des Anwesens Nibelungenstraße 287 in Reichenbach. Die Arbeiten sollen spätestens Ende des Monats abgeschlossen sein. Die Baustellen erstrecken sich vorwiegend auf den Geh-und Radweg entlang der Bundesstraße.

 

Weiterlesen

Mitteilung des Ordnungsamtes

Wurzelbach - Arbeiten am Gehweg

Am Rosenweg / Ecke Reichenbacher Straße in Wurzelbach werden am Mittwoch, 21. April, Gehwegplatten erneuert und ausgefugt. Daher kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

 

Weiterlesen

Mitteilung des Ordnungsamtes

FELSENMEER: Markierungen in Reichenbach geplant

Parkzonen kommen im Frühjahr

In der Beedenkircher Straße in Reichenbach haben die vorbereitenden Arbeiten begonnen, um Parkstreifen anzulegen. Wie es aus dem Lautertaler Rathaus dazu hieß, ist die verkehrsbehördliche Anordnung vom Kreis Bergstraße inzwischen eingetroffen. Die ist nötig, weil es sich um eine Landesstraße handelt, an der die Gemeinde nicht nach eigenem Belieben schalten und walten kann.

Die Markierungen für die Parkzonen durch die Gemeinde Lautertal seien beauftragt, könnten aber erst später aufgebracht werden. Zunächst wolle die GGEW AG dort nach den Osterferien – also Ende April – ein Glasfaserkabel verlegen. Bei diesen Arbeiten würde die Markierung wieder beschädigt.

Neue Parkausweise

Die Anlieger der Straßen rund um das Felsenmeer erhalten in den kommenden Tagen neue Parkausweise. Bis zum Eintreffen der Berechtigungen sollten die Parkausweise von 2020 sichtbar ins Auto gelegt werden. Das Ordnungsamt werde – wie schon am vorigen Wochenende – auch heute und morgen die Seitenstraßen und insbesondere Wald- und Feldwege kontrollieren, die als Rettungswege dienen.

Wenn die Parkplätze am Felsenmeer belegt sind, können die Ausweichparkplätze am Friedhof in Beedenkirchen, an der Lautertalhalle in Elmshausen und – nur morgen – am Aldi-Markt in Reichenbach genutzt werden. Von dort sind die Wege zum Felsenmeer ausgeschildert. Wohnmobile können an der Kuralpe parken.

Weiterlesen

Mitteilung des Ordnungsamtes

Grenzweg wird gesperrt

Schmal-Beerbach. Wegen Holzarbeiten kommt es im Bereich des verlängerten Grenzwegs in Schmal-Beerbach in der kommenden Woche zu Verkehrsbehinderungen. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilte, wird der KMB-Bauhofservice die Holzarbeiten durchführen.

Die Bäume müssten dazu vorübergehend auf den Feldwegen gelagert werden, so dass eine Durchfahrt nicht möglich sei. Die Arbeiten sollen am Montag, 8. März, beginnen und bis Freitag, 12. März, abgeschlossen sein.

Weiterlesen

Mitteilung des Ordnungsamtes

Wasserversorgung - Baustellen in Beedenkirchen

Wegen Arbeiten an der Trinkwasserversorgung muss am Dienstag, 9. März, in Beedenkirchen mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Es ist auf der Reichenbacher Straße der Austausch sogenannter Wasserschieber geplant.

Eine Baustelle wird am Lindenplatz sein. Die Zufahrt zur Hechlergasse bleibt frei, der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt. An der Ecke Modaustraße wird es während der Bauarbeiten eine Ampelregelung geben.

Weiterlesen

Mitteilung des Ordnungsamtes

Natur: Verbrennen von Abfällen ist nur unter Auflagen erlaubt - Nutzfeuer im Rathaus anmelden

Die Lautertaler Gemeindeverwaltung weist auf die Bestimmungen hin, die bei sogenannten Nutzfeuern einzuhalten sind. Dazu zählt das Verbrennen von Gartenabfällen. Zur Anmeldung eines solchen Feuers stellt die Verwaltung im Internet ein Formular zur Verfügung.

Das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen sei nur unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, heißt es in einer Mitteilung. Die Abfälle dürfen nur unter Aufsicht von einer zuverlässigen Person bei trockenem Wetter und nur von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und am Samstag von 8 bis 12 Uhr verbrannt werden. Zudem schreibt die Verordnung Mindestabstände vor: "100 Meter von zum Aufenthalt von Menschen bestimmten Gebäuden, Zelt- oder Lagerplätzen, 35 Meter von sonstigen Gebäuden, fünf Meter zur Grundstücksgrenze, 50 Meter von sonstigen öffentlichen Verkehrswegen, 100 Meter von Naturschutzgebieten, Wäldern, Mooren und Heiden sowie 20 Meter von Baumalleen, Baumgruppen, Einzelbäumen, Schutzpflanzungen und nicht abgeernteten Getreidefeldern."

Außerdem geht aus der Verordnung hervor, dass die Abfälle so trocken sein müssen, dass sie unter möglichst geringer Rauchentwicklung verbrannt werden können. Vor Verlassen der Feuerstelle muss zudem sichergestellt werden, dass Feuer und Glut erloschen sind.

Heckenschnitt nur bis Montag

Die Gemeinde weist außerdem darauf hin, dass am kommenden Montag, 1. März, die Brut- und Setzzeit beginnt. Das Zurückschneiden von Hecken, Bäumen und Sträuchern müsse daher grundsätzlich an diesem Wochenende erledigt werden. Sofern Gefahr im Verzug ist, etwa weil Äste auf den Gehweg ragen, gelte die Einschränkung aber nicht.

Weiterlesen