Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen der Verwaltung

Mitteilung der Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Die Dienststellen der Gemeinde Lautertal bleiben aus Energiespargründen am Freitag, den 27. Mai 2022 geschlossen.

Ab dem 30.05.2022 sind die Dienststellen zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie erreichbar.

Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.

Weiterlesen

Mitteilung

Aktionsprogramm
"Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche"


Um Kinder und Jugendliche auf dem Weg zurück in ein unbeschwertes Aufwachsen zu begleiten und sie beim Aufholen von Lernrückständen zu unterstützen, investiert die Bundesregierung zwei Milliarden Euro.

Kinder und Jugendliche sollen nach der Corona-Pandemie schnell wieder Versäumtes aufholen und nachholen können. Das gilt nicht nur für den Lernstoff, sondern auch für ihr soziales Leben: Sie sollen Zeit haben für Freunde, Sport und Freizeit und die Unterstützung bekommen, die sie und ihre Familien jetzt brauchen.

Übergabe der Förderbescheide

Erste geplante Veranstaltung:
Zweitägiger Selbstbehauptungskurs

  

Weiterlesen

Mitteilung

Zensus 2022

=> Faktencheck auf der Website des Zensus 2022

2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen.

Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig. In erster Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass die Mehrheit der Bevölkerung keine Auskunft leisten muss.

In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird.

Mit dem Zensus 2022 nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der anstehende Zensus von 2021 in das Jahr 2022 verschoben.

Volkszählungen in Form einer Vollerhebung fanden zuletzt 1987 im früheren Bundesgebiet und 1981 in der ehemaligen DDR statt – also vor der deutschen Vereinigung, vor der Einführung des Euro und vor der Erweiterung der Europäischen Union. 2011 folgte dann der erste EU-weite Zensus.

Der Zensus 2022 wird wieder aktuelle Daten liefern. Durch den Zensus stehen verlässliche Einwohnerzahlen der Gemeinden, der Länder und der Bundesrepublik zur Verfügung. Die amtliche Einwohnerzahl ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche rechtliche Regelungen: Zum Beispiel werden auf dieser Basis Wahlkreise eingeteilt und auch die Stimmenverteilung im Bundesrat orientiert sich an den Einwohnerzahlen. Zudem werden Ausgleichszahlungen wie der Länderfinanzausgleich und der kommunale Finanzausgleich sowie EU-Fördermittel pro Kopf berechnet.

Die Vereinten Nationen empfehlen, die Bevölkerung alle zehn Jahre zu zählen. Mit dem Zensus 2022 folgt Deutschland zusätzlich auch einer Verordnung der Europäischen Union, die die Mitgliedstaaten verpflichtet, alle zehn Jahre aktuelle Bevölkerungszahlen festzustellen.

Weiterlesen

Mitteilung von Hessen Mobil -Straßen- und Verkehrsmanagement-

Heppenheim, 04.05.2022

*************************************************************************************************************

B 47: Ausbau der Ortsdurchfahrt Gadernheim

Hessen Mobil: Arbeiten in den nächsten Abschnitten beginnen

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Bundesstraße B 47 in der Ortsdurchfahrt Gadernheim laufen weiter wie geplant. Nun werden die Arbeiten in zwei weiteren Bauabschnitten fortgesetzt. Die gesamten Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2022 an.

Seit vergangener Woche wird zum einen in Fahrtrichtung Bensheim von der Einmündung Ziegelhüttenweg bis etwa 20 Meter hinter die Einmündung Krehbergstraße gebaut. Die Einmündung Krehbergstraße ist im Zuge des Abschnittes vollgesperrt. Eine Umleitung über die Raidelbacher Straße ist eingerichtet.

Ab dem heutigen Mittwoch, den 4. Mai werden zudem Arbeiten in einem weiteren Bauabschnitt in Fahrtrichtung Bensheim begonnen. Das rund 240 Meter lange Teilstück der Nibelungenstraße beginnt an der Einmündung Brandauer Weg und endet etwa auf Höhe der Hausnummer 691.

Die Arbeiten in beiden Bauabschnitten dauern voraussichtlich bis Ende Mai an und werden, wie gehabt, unter halbseitiger Sperrung der Bundestraße durchgeführt. Der Verkehr wird mittels Baustellenampel geregelt.

Zu den weiteren Bauabschnitten wird Hessen Mobil gesondert informieren.

Zur Gesamtmaßnahme:

Im Rahmen der Gesamtmaßnahme wird die vorhandene Fahrbahn der B 47 über eine Gesamtlänge von 1850 Metern erneuert und teilweise verstärkt.

Hierfür wird die Asphaltfahrbahn rund 10 Zentimeter tief abgefräst und mit einer 6 Zentimeter dicken Asphaltbinderschicht und einer 4 Zentimeter dicken Asphaltdeckschicht wiederhergestellt. Der Asphaltaufbau der B 47 im Einmündungsbereich der Landesstrasse L 3099 wird zudem komplett abgefräst und mit 12 Zentimeter Asphalttragschicht, 6 Zentimeter Asphaltbinderschicht und 4 Zentimeter Asphaltdeckschicht neu ausgebaut.

Im gesamten Streckenabschnitt wird die Entwässerungsrinne ausgebaut und als Pflasterrinne bzw. Gußasphaltrinne neu hergestellt. Straßenablaufaufsätze, Schieber- und Hydrantenkappen sowie Schachtdeckel werden erneuert. Defekte Anschlussleitungen der Straßenabläufe werden saniert.

Vier Bushaltestellen im Streckenabschnitt werden barrierefrei ausgebaut. Es entstehen Überquerungsstellen mit abgesenkten Bordsteinen. Die Bussteige, Gehwege und die Überquerungsstellen werden mit einem Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen versehen.

Durch die Gemeinde Lautertal werden zeitgleich Arbeiten an der Trinkwasserleitung durchgeführt.

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 2,1 Millionen Euro. Davon trägt die Gemeinde Lautertal etwa 294.000 Euro. Rund 1,8 Millionen Euro werden vom Bund getragen. Für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen erhält die Gemeinde Lautertal im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung des Landes Hessen rund 70 % der förderfähigen Kosten.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter www.mobil.hessen.de.

Weiterlesen

Mitteilung

Information des Fortsamtes Lampertheim

zum Thema Waldschutz als PDF-Datei zum Download.


 

Weiterlesen

Mitteilung

Sanierungsarbeiten in Gadernheim

Aufgrund von Sanierungsarbeiten wird der Ziegelhüttenweg (Feldweg) im Bereich der Hausnummer 13 bis zum HB Gadernheim vom 09.05.2022 bis 11.05.2022 voll gesperrt.

 

Weiterlesen

Mitteilung

Digitale Bürgersprechstunde

Um in der momentanen Situation aber auch zukünftig flexibel auf Bürgeranliegen eingehen zu können, bietet die Gemeindeverwaltung eine digitale Bürgersprechstunde mit Herrn Bürgermeister Heun an.

Diese findet erstmals am 11. April 2022 ab 18:00 Uhr statt.

Interessierte können ihre Fragen, Anregungen und Wünsche vorab per E-Mail an buergersprechstunde@lautertal.de senden.

Sie erhalten dann einen Zugangslink mit Startuhrzeit ihres persönlichen Termins zur Online-Sprechstunde via Zoom.
Für jedes Gespräch sind bis zu 20 Minuten eingeplant.

   

Weiterlesen

Mitteilung

Hilfe für Menschen aus der Ukraine - Bürgerhilfe

Wir regen an zur Bürgerhilfe.

Sie haben die Möglichkeit Flüchtlingen aus der Ukraine zu unterstützen?
Dann melden Sie sich bei der Gemeinde.

Ein Formular hierzu finden Sie hier. Bitte senden Sie es an info@lautertal.de.

 

Weiterlesen

Mitteilung von Hessen Mobil -Straßen- und Verkehrsmanagement-

Heppenheim, 15.03.2022

*************************************************************************************************************

B 47: Ausbau der Ortsdurchfahrt Gadernheim

Hessen Mobil: Arbeiten in den nächsten Abschnitten beginnen

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Bundesstraße B 47 in der Ortsdurchfahrt Gadernheim laufen weiter wie geplant.

Ab dem kommenden Montag, den 21. März werden nun die Arbeiten in den nächsten Bauabschnitten fortgesetzt. Die gesamten Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2022 an.

Die kommenden Arbeiten betreffen zum einen den Streckenabschnitt von der östlichen Einmündung „Turmstraße“ bis zur Einmündung „Ziegelhüttenweg“. Die Arbeiten in diesem Bereich dauern voraussichtlich bis Mitte April an.

Anschließend werden die Arbeiten bis etwa Ende April im Streckenabschnitt von der Einmündung „Ziegelhüttenweg“ bis rund 20 Meter hinter die Einmündung „Krehbergstraße“ weitergeführt. In diesem Streckenabschnitt muss die Einmündung „Krehbergstraße“ vollgesperrt werden. Eine innerörtliche Umleitung über die Raidelbacher Straße wird ausgeschildert.

Weiter gearbeitet wird parallel auch im Einmündungsbereich der L 3099 (Darmstädter Straße). Der kommende Streckenabschnitt erstreckt sich von der Einmündung der L 3099 bis auf Höhe der Hausnummer 693. Hier dauern die Arbeiten voraussichtlich bis Ende April an.

Alle Arbeiten werden, wie gehabt, unter halbseitiger Sperrung der Bundestraße durchgeführt. Der Verkehr wird mittels Baustellenampel geregelt.

Zu den weiteren Bauabschnitten wird Hessen Mobil gesondert informieren.

Zur Gesamtmaßnahme:

Im Rahmen der Gesamtmaßnahme wird die vorhandene Fahrbahn der B 47 über eine Gesamtlänge von 1850 Metern erneuert und teilweise verstärkt.

Hierfür wird die Asphaltfahrbahn rund 10 Zentimeter tief abgefräst und mit einer 6 Zentimeter dicken Asphaltbinderschicht und einer 4 Zentimeter dicken Asphaltdeckschicht wiederhergestellt. Der Asphaltaufbau der B 47 im Einmündungsbereich der Landesstrasse L 3099 wird zudem komplett abgefräst und mit 12 Zentimeter Asphalttragschicht, 6 Zentimeter Asphaltbinderschicht und 4 Zentimeter Asphaltdeckschicht neu ausgebaut.

Im gesamten Streckenabschnitt wird die Entwässerungsrinne ausgebaut und als Pflasterrinne bzw. Gußasphaltrinne neu hergestellt. Straßenablaufaufsätze, Schieber- und Hydrantenkappen sowie Schachtdeckel werden erneuert. Defekte Anschlussleitungen der Straßenabläufe werden saniert.

Vier Bushaltestellen im Streckenabschnitt werden barrierefrei ausgebaut. Es entstehen Überquerungsstellen mit abgesenkten Bordsteinen. Die Bussteige, Gehwege und die Überquerungsstellen werden mit einem Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen versehen.

Durch die Gemeinde Lautertal werden zeitgleich Arbeiten an der Trinkwasserleitung durchgeführt.

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 2,1 Millionen Euro. Davon trägt die Gemeinde Lautertal etwa 294.000 Euro. Rund 1,8 Millionen Euro werden vom Bund getragen. Für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen erhält die Gemeinde Lautertal im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung des Landes Hessen rund 70 % der förderfähigen Kosten.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter www.mobil.hessen.de.

Weiterlesen

Mitteilung

UKRAINE - SPENDENAKTION und HILFSANGEBOTE

Liebe Lautertalerinnen und Lautertaler,

die Kriegssituation in der Ukraine erschüttert uns alle zutiefst.

Um Hilfsgüter dorthin zu bringen, wo sie am dringendsten gebraucht werden, können Sach- und Geldspenden von Montag-Mittwoch in der Zeit von 18:00-20:00 Uhr am Foyer der Lautertalhalle abgegeben werden.

Folgende Sachspenden werden derzeit benötigt:
- Arzneimittel, Verbände
- Langzeitnahrung
- Thermounterwäsche
- Decken
- Taschenlampen
- Militärstiefel
- Militärrucksäcke
- Schlafsäcke
- Babywindeln
- Powerbanks
- Schmerzmittel
- Breitbandantibiotika
- Herzmittel
- Mittel gegen Grippe
- Elektrolytflüssigkeiten
- Verbandartikel
- Wunddesinfektionsmittel
- thermoaktive Kleidung
- warme Socken
- Stiefel, Größe 43-46
- Thermodecken
- Bettdecken und Kopfkissen
- Schlafmatten
- Schraubendreher und selbstschneidende Schrauben zur Befestigung von z.B. einem Tropf an einem Baum
- Schmalband- und Breitbandfunkgeräte
- Taschenlampen mit Batterien
- Stromgeneratoren, um medizinische Geräte am Laufen zu halten

Wir danken allen für ihre Unterstützung.
__________________________________________________________

Ansprechpartner für Hilfsangebote:

1. Ansprechpartnerin für Bürger
    im Kreis, die aktiv in der
    Flüchtlingsarbeit helfen
    möchten:
    Koordinationsstelle
    Asyl und Ehrenamt
    Frau Deniz Inal
   
    06251 85425-151 oder
    06251 85425-0

2. Zentrale Mailadresse
    Ausländeramt zu
    ausländerrechtlichen Fragen
    für Ukraine-Flüchtlinge:
   

3. Zentrale Mailadresse
    zur Wohnraumvermittlung
    für Ukraine-Flüchtlinge:
   

Weiterlesen